Analyse und Entwurf digitaler Mobilfunksysteme by Dr.-Ing. habil. Peter Jung (auth.)

By Dr.-Ing. habil. Peter Jung (auth.)

Tempo und Vielfalt weltweiter Anstrengungen zur Weiterentwicklung bestehender und zur Konzeption zukünftiger digitaler zellularer Mobilfunksysteme machen es notwendig, Konzeptvorschläge und Detailergebnisse einzuordnen und zu bewerten und so einen Überblick über das Gesamtgeschehen, vor allem im Hinblick auf Zukunftsperspektiven, zu erlangen. Das Buch soll den Leser darauf vorbereiten, digitale zellulare Mobilfunksysteme analysieren und eventuell auch entwerfen zu können. Wichtige Grundlagen werden anschaulich erläutert und mathematisch präzisiert. Das Buch wendet sich in erster Linie an Studierende der Elektrotechnik und benachbarter Fachgebiete. Außerdem soll es als Grundlage für Fortbildungsseminare in der Industrie dienen.

Show description

Read Online or Download Analyse und Entwurf digitaler Mobilfunksysteme PDF

Similar german_3 books

Die Atmosphäre der Erde: Eine Einführung in die Meteorologie, 3. Auflage

Diese reich illustrierte Einführung in die Meteorologie entstand aus der langjährigen Lehrerfahrung des Autors an den Universitäten München, Göttingen und Bonn. Neben dem Einstieg in dieses Fach bietet sie auch einen Überblick über wichtige Teilgebiete wie die synoptische Meteorologie und die Klimatologie.

Extra resources for Analyse und Entwurf digitaler Mobilfunksysteme

Example text

6) wachst NE mit sinkendem Reuse-Faktor r. Tab. 5 gibt exemplarisch die sich ergebenden Werte fur NE bei NE,ges gleich 2400 und abhangig vom Reuse-Faktor ran. Tab. 5. 6); NE,ges = 2400 13 184 31 77 Die GraBen NE beziehungsweise NE,ges heiBen in der Verkehrstheorie Anzahl der Abnehmer [Boc76, S. ], wobei NE die Anzahl der Abnehmer pro Basisstation beziehungsweise pro Zelle und NE,ges die Anzahl der Abnehmer pro Cluster ist. Das maximal bewaltigbare Angebot ist NE in einer Zelle und NE,ges im Cluster.

Die Spektrumeffizienz TJ wird durch Monte-Carlo-Simulation bestimmt [KSS96]. Bei den Simulationen zum Ermitteln der Spektrumeffizienz TJ werden alle Parameter der Luftschnittstelle des betrachteten DZM berilcksichtigt. Insbesondere werden MaBnahmen zur Reduktion von lSI und MAl in Betracht gezogen. Jedoch wilrde die Simulation eines gesamten DZM selbst die Ressourcen sehr leistungsfahiger Supercomputer weit ilberfordern. Urn die Spektrumeffizienz TJ trotzdem durch 28 Kapite12 Was ist digitale zellulare Mobilkommunikation?

Reales : . . ... . . - --- ... . Mobilfunksystem : ", " Pb P~ ~ ::::: .. :. ;. :::::: ::::::: dienstabhfulgig-e r:::::: :::::::::: Arbeitspunkt ............... -----~-~II(-..................... , ......... , ......... . . :::........................................ '::::::::::::::: ~ : ::: :: :;, :........ :: :::--:: :......... : : : : :: : : ; ,~ :......................

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 44 votes