Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven by Eberhard Nieschlag, Hermann M. Behre, Susan Nieschlag

By Eberhard Nieschlag, Hermann M. Behre, Susan Nieschlag

Das Buch gibt einen vollständigen Überblick über die zentralen Themen der Andrologie: Infertilität, Hypogonadismus, Kontrazeption und erektile Dysfunktion. Es enthält detaillierte Informationen u. a. zur klinischen Praxis der Paarbehandlung, zu modernen Verfahren der assistierten Fertilisation, psychologischen Faktoren der Infertilität sowie dem männlichen Beitrag zur Kontrazeption. Zusätzlich werden die relevanten naturwissenschaftlichen Grundlagen abgedeckt. Die three. Auflage wurde auf den neuesten Stand der Forschung gebracht.

Show description

Read or Download Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven Gesundheit des Mannes, 3. Auflage PDF

Best german_3 books

Die Atmosphäre der Erde: Eine Einführung in die Meteorologie, 3. Auflage

Diese reich illustrierte Einführung in die Meteorologie entstand aus der langjährigen Lehrerfahrung des Autors an den Universitäten München, Göttingen und Bonn. Neben dem Einstieg in dieses Fach bietet sie auch einen Überblick über wichtige Teilgebiete wie die synoptische Meteorologie und die Klimatologie.

Additional resources for Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven Gesundheit des Mannes, 3. Auflage

Sample text

Kumulative Schwangerschaftsraten verschiedener Normalkollektive in unterschiedlichen Epochen. Stolwijk et al. (1990) analysierten kanadische Kirchenbücher des 17. und 18. Jahrhunderts, Tietze et al. (1950) eine Population in New York und Knuth et al. (1991) Wöchnerinnen in Oldenburg. Zum Vergleich werden Schwangerschaftsraten von Paaren gezeigt, wo Spermienantikörper im Seminalplasma gemessen wurden (Abshagen et al. 1998) sich die aus der »time-to-pregnancy« konstruierten Kurven verschiedener Normalkollektive über Jahrhunderte kaum verändert (.

Da insbesondere noch kontrazeptive Methoden auf Seiten des Mannes fehlen, erscheint vor allem Forschung zur Entwicklung einer männlichen kontrazeptiven Methode notwendig. Wenn die Fortpflanzung als Kompensation für den Tod betrachtet wird und der medizinische Fortschritt dazu führt, dass immer mehr Menschen das fortpflanzungsfähige Alter erreichen, bei steigenden Geburtenraten das Datum des Todes in der Biographie von immer mehr Menschen immer weiter hinausgeschoben wird und damit eine Überbevölkerung der Erde entsteht, ist es nur allzu sinnvoll, wenn die Medizin kontrazeptive Methoden zur Verfügung stellt, um ein Gleichgewicht zwischen Reproduktion und Tod zu erhalten bzw.

720 m keimtragendes Epithel pro Mann. 1 Peritubuläre Zellen Die Samenkanälchen werden von einer Lamina propria umgeben, die aus einer Basalmembran, einer Kollagenfaserschicht und den peritubulären Zellen (Myofibroblas- 2 18 Kapitel 2 · Physiologie der Hodenfunktion 2 a b . Abb. 2a, b. Keimtragenden Epithel und Spermatogenese beim Mann. a Aufbau des keimtragenden (seminiferen) Epithels. Die Tubuluswand ist mehrschichtig und besteht aus peritubulären Zellen und eine Basallamina. RB= Residualkörper, LS = späte und elongierte Spermatiden, ES = frühe und runde Spermatiden, P = Spermatozyten, Ad = A-dark-Spermatogonien (testikuläre Stammzellen), Ap = Apale-Spermatogonien, B = B-Spermatogonien, SC = Sertoli-Zellen, PT = peritubuläre Zellen, JC = Kontaktstellen zwischen der SertoliZellen (Blut-Hoden-Schranke) (nach Ross 1985).

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 41 votes