Das Handbuch Direct Marketing & More by Heinz Dallmer (auth.), Heinz Dallmer (eds.)

By Heinz Dallmer (auth.), Heinz Dallmer (eds.)

Dr. Heinz Dallmer bringt seine Erfahrung aus mehr als 30 Jahren Praxis im Direct advertising and marketing ein. Er hat dieses Arbeitsgebiet von Anfang an entscheidend geprägt und gestaltet, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Dallmer ist Leiter des Bereichs Dataworld, eines Zusammenschlusses von Unternehmen des Direct advertising and marketing und von Finanzdienstleistungen in Europa, sowie Geschäftsleitungsmitglied der arvato prone, Bertelsmann, Gütersloh.
Für seine unternehmerische Leistung wurde er im September 2000 in die corridor of reputation des Deutschen Direktmarketing Verbandes (DDV) berufen.
Heinz Dallmer ist gefragter Referent und Dozent renommierter Weiterbildungsinstitutionen in Europa, den united states und Fernost.
Alle Autoren sind Experten der Branche.

Show description

Read or Download Das Handbuch Direct Marketing & More PDF

Similar marketing books

Marketing und Vertrieb mit dem Internet: Ein Leitfaden für mittelständische Unternehmen

Einen schnellen Überblick über das web und seine Möglichkeiten für advertising und Vertrieb in mittelständischen Unternehmen vermittelt dieses Buch. Sie erfahren das Notwendigste über die Entwicklung des web und einige technologische Grundlagen. Das Wesentliche aber sind die praxisrelevanten Checklisten, damit Sie Ihr Internet-Potential effizient und zügig ausnutzen.

Zombie Loyalists: Using Great Service to Create Rabid Fans

Advertising and PR specialist Peter Shankman has been operating with the most important businesses on the earth to create what he calls “Zombie Loyalists,” fervent fanatics that aid businesses hugely raise their shopper base, model know-how, and most significantly, profit. finally, why in case you need to inform the realm how striking you're if you happen to could have your present consumers do it for you?

The Wallet Allocation Rule: Winning the Battle for Share

Shopper Loyalty is not adequate. develop Your proportion of Wallet!  The pockets Allocation Rule is a innovative, definitive advisor for profitable the conflict for proportion of consumers' hearts, minds, and wallets. subsidized via rock-solid technology released within the Harvard company evaluate and MIT Sloan administration evaluation, this landmark publication introduces a brand new and carefully verified approach--the pockets Allocation Rule--that is confirmed to hyperlink to an important degree of purchaser loyalty: proportion of pockets.

Extra info for Das Handbuch Direct Marketing & More

Example text

Individuelle Magkonfektion in der Textilindustrie). Auch die Individualisierung von produktbegleitenden Value-Addeds und die gemeinsame Ent-wicklung neuer Produktideen mit ausgewahlten Kunden (z. B. ingster Zeit vermehrt an Bedeutung (vgl. Diller, 2001, S. 81). 48 Heribert Meffert Entwicklung klassischer Direktwerbung in Deutschland zwischen 1997 und 2000 r-_ - .. e . lng E-mail· Marketing • keine Vergleichszahlen der Vorjahre verfiigbar Chart 44 © Oall mt'r, Ha ndbuch Direct M

Die magischen Worte der Vergangenheit* waren: • Neu! • Kostenlos! • Exklusiv! Die magischen Worte der Gegenwart und der Zukunft** sind: • Ich! • Jetzt! • Alles! • Siegfried Vogele •• Kasimir Magyar Chart 28 © DaH mer · Handbuch D ire< t Marketing, DaHmer · Gabler Verlag • Cache Marketing Zunehmend wichtig fur den Erfolg von Marketing-MaBnahmen wird, dass der Konsument von dem Aufwand und der Organisation der eingesetzten MaBnahmen moglichst wenig merkt. Die Kunden wollen Vorteile genieBen, aber nicht sptiren, dass sie Teil eines formalisierten Prozesses sind.

Meffert/Backhaus/Becker, 2000). 4 Technologisch-organisationale Integration des Direct Marketing: Yom Database Marketing zum CRM Eine zentrale Herausforderung des Direct Marketing liegt in der konsistenten Ansprache des Kunden tiber aile verftigbaren Kommunikations- und Distributionskanale eines Unternehmens. Dazu steht mittlerweile eine Vielzahl potenzieller Interaktionspunkte, wie Filiale, AuBendienst, Call-Center, Internet oder in naher Zukunft interaktives TV und UMTS, zur Verftigung. Traditionelles Database Marketing, das primar auf die Zusammenfuhrung und Nutzbarmachung verschiedenster Datenquellen in einer einheitlichen Datenbank (Data Warehouse) abzielt, erfahrt vor diesem Hintergrund mit dem Konzept des CRM eine Erweiterung urn intelligente Auswertungs- (analytisches CRM) und Steuerungssysteme (operatives CRM).

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 26 votes