Das vergessene Volk (Das schwarze Auge) GERMAN by Klaus Teuber

By Klaus Teuber

Show description

Read or Download Das vergessene Volk (Das schwarze Auge) GERMAN PDF

Similar german_1 books

Nachhaltigkeit in der Post Merger Integration

Jürgen F. Studt untersucht qualitativ und quantitativ, ob und inwieweit ein Change-Management-Ansatz organisationstheoretisch unterlegt werden kann und wie sich die Nachhaltigkeit eines Ansatzes in der PMI erreichen lässt. Als Fallstudie dient die Übernahme von Veba Oel und Aral durch BP, die er in der Leitung des Integrationsteams begleitete.

Extra resources for Das vergessene Volk (Das schwarze Auge) GERMAN

Sample text

Aber natürlich ist Kants Vernunftethik keine explizite Handreichung für Journalisten. Welche Normen und Begründungen gibt es also speziell für guten Journalismus? 4 „Zum Journalisten geboren“ Zu allen Zeiten war es eines der wichtigsten Rechte des Souveräns, sich Informationen über das Weltgeschehen zu verschaffen. Entscheidungen, die für das Gemeinwesen von Belang sind, kann nur derjenige in vernünftiger Weise treffen, der über die Wirklichkeit genügend unterrichtet ist. In der Demokratie, in der die Staatsgewalt vom Volke ausgeht, steht das Recht auf Information jedem Bürger zu.

1007/978-3-531-92248-5_3, © VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010 42 Walter Hömberg & Christian Klenk gen müssen. Die anderen, das können die Justiz, die Gesellschaft oder einzelne Mitmenschen sein – und auch wir selbst. Erweist sich bei unserer Rechtfertigung das Handeln als nicht korrekt, können wir dafür belangt werden. Die Sanktion kann materiell oder immateriell ausfallen. Auch unser Ich kann bestrafen: mit schlechtem Gewissen. Aus diesen Überlegungen resultiert die Aufgabe festzulegen, wann jemand Verantwortung hat (Heranwachsende sind beispielsweise nur eingeschränkt für ihr Tun zur Rechenschaft zu ziehen, weil ihnen die dafür notwendige Reife noch nicht zugesprochen wird) und was als Maßstab dafür dient, dass eine Handlung als richtig anerkannt wird.

Er hat keine andere Wahl: Die Verantwortung für das eigene Handeln bleibt ein Leben lang. Wer nach Ende der Herrschaft der Nationalsozialisten von den Alliierten wegen seiner grausamen Taten überführt werden konnte, wurde vom Nürnberger Tribunal verurteilt – auch wenn sich der Täter darauf berief, nur Teil eines vorherrschenden Systems gewesen zu sein. Auch mehr als 60 Jahre später werden immer noch Täter zur Rechenschaft gezogen – Mord verjährt nicht. Dahinter steht die Vorstellung, dass es einen stabilen Persönlichkeitskern gibt, weshalb man für seine Taten auch nach langer Zeit zur Verantwortung gezogen werden kann oder muss.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 46 votes