Der Mond und die Abenteuer der Apollo-Astronauten by Alexis von Croy

By Alexis von Croy

Am 20. Juli 1969 betraten Menschen den Mond und damit zum ersten Mal einen anderen Himmelskörper. Dieser second gilt bis heute als Sternstunde der Menschheit. Doch wie ist der Mond entstanden, was once ist seine Geschichte? Wie viel wussten die Menschen früher vom Mond und welche Bedeutung hatte er für ihre Kulturen? Spannend beschreibt Alexis von Croy nicht nur die Entstehungs-geschichte des Erdtrabanten, sondern auch die Historie jahrtausendlanger Mondbeobachtungen und -studien. Mit den Mondflügen des Apollo-Programms
erreichten diese eine neue measurement: Wissenschaftler, Techniker und die legendären Astronauten der Apollo-Missionen setzten sich ein zunächst kaum vorstellbares Ziel – die Mondlandung. Für deren Realisierung überwanden sie technische und politische Hindernisse und meisterten tragische Rückschläge. Auch wenn sie oft als verblendete Technokraten in den Zeiten des Kalten Krieges dargestellt werden: Die Flüge zum Mond waren viel mehr als ein technologischer Wettlauf der Supermächte um die Eroberung des Erdtrabanten.
Sie waren Pionierreisen in der culture mutiger Seefahrer und Flieger, denen jede Grenze nur ein weiterer Ansporn conflict, sie zu überwinden. Präzise und fundiert erzählt Alexis von Croy eines der packendsten Kapitel der Wissenschafts- und Menschheitsgeschichte.

Show description

Read Online or Download Der Mond und die Abenteuer der Apollo-Astronauten PDF

Best aeronautics & astronautics books

Sense and avoid in UAS: research and applications

There's expanding curiosity within the strength of UAV (Unmanned Aerial automobile) and MAV (Micro Air motor vehicle) know-how and their broad ranging functions together with defence missions, reconnaissance and surveillance, border patrol, catastrophe quarter evaluate and atmospheric examine. excessive funding degrees from the army quarter globally is using examine and improvement and extending the viability of self sufficient systems as replacements for the remotely piloted autos by and large in use.

Flight Vehicle Aerodynamics

This publication deals a normal review of the physics, ideas, theories, and types underlying the self-discipline of aerodynamics. a selected concentration is the means of speed box illustration and modeling through resource and vorticity fields and through their sheet, filament, or point-singularity idealizations.

Extra resources for Der Mond und die Abenteuer der Apollo-Astronauten

Sample text

Entstehen, die das Gesicht des Mondes so entscheidend prägen und die Menschen immer wieder zu romantischen Gedanken, Spekulationen, wissenschaftlicher Neugier, aber auch absurden Theorien jeglicher Art angeregt haben. Noch im 16. Jahrhundert nimmt der Brite William Gilbert an, dass die dunkleren Stellen des Mondes Meere wie die der Erde sind. Wie viele seiner Zeitgenossen irrt er gründlich: Gegenüber den extrem trockenen Meeren und Hochländern des Mondes, in deren Gestein sich nicht einmal kleinste Spuren von Wasser nachweisen lassen, sind sogar die trockensten Gegenden der Erde wie etwa die Sahara regelrecht subtropische Sümpfe.

Der allererste Stein vom Mond, der nicht von einer der Apollo- oder Luna-Missionen stammt, ist der im Januar 1982 entdeckte »Alan Hills 46 Mehr als Staub und Steine 81005«. Ein Wissenschaftler, der mit dem von der US-Regierung unterstützten Programm ANSMET (ANtarctic Search for METeorites) in der Antarktis unterwegs ist, sammelte den Stein ein und ließ ihn später in Washington von einem Geochemiker der Smithsonian Institution untersuchen. Diesem fiel sofort die Ähnlichkeit des Steins mit den in der Wissenschaftswelt gut bekannten Proben aus dem ApolloProgramm auf.

Diesem fiel sofort die Ähnlichkeit des Steins mit den in der Wissenschaftswelt gut bekannten Proben aus dem ApolloProgramm auf. Jahre später wurde bekannt, dass japanische Forscher bereits am 20. November 1979 einen Mondstein in der Südpolregion gefunden hatten – allerdings wurde »Yamato 791197« über Jahre nicht als solcher erkannt. Die beiden Funde lösten einen regelrechten Boom bei der Jagd nach den extrem seltenen Gesteinen aus. Wer selbst ein Stück vom Mond besitzen möchte, kann sich diesen Traum dennoch zu moderaten Preisen erfüllen: Zwischen 20 und 50 Euro kosten wenige Milligramm schwere, zwei bis drei Millimeter lange, aber eindeutig zertifizierte Splitter bei seriösen Fossilien- und Meteoritenhändlern im Internet (zwei gute Bezugsquellen finden Sie im Anhang dieses Buches).

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 21 votes