Der Werkintegritätsschutz im deutschen und US-amerikanischen by Claire Dietz

By Claire Dietz

Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist das persönliche Recht des Urhebers auf die Integrität seines Werkes, wie es in Deutschland und den united states seinen rechtlichen Ausdruck findet. Gerade im Zeitalter immer einfacherer und schnellerer Bearbeitungstechniken, welche der Anpassung von Werken an die Wünsche der Nutzer dienen, muss das Recht den erforderlichen Veränderungsschutz bieten. Aber nicht nur das Interesse des Schöpfers an der Integrität seines Werkes, sondern auch das Interesse der Nutzer an dessen Authentizität, gilt es über dieses Recht zu sichern. Am stärksten wird der Integritätsschutz durch politische und wirtschaftliche Entscheidungen geprägt, die sich im Spannungsverhältnis zwischen gewinnorientierter Werkverwertung und Persönlichkeitsschutz bewegen.

Show description

Read or Download Der Werkintegritätsschutz im deutschen und US-amerikanischen Recht PDF

Similar german_1 books

Nachhaltigkeit in der Post Merger Integration

Jürgen F. Studt untersucht qualitativ und quantitativ, ob und inwieweit ein Change-Management-Ansatz organisationstheoretisch unterlegt werden kann und wie sich die Nachhaltigkeit eines Ansatzes in der PMI erreichen lässt. Als Fallstudie dient die Übernahme von Veba Oel und Aral durch BP, die er in der Leitung des Integrationsteams begleitete.

Additional resources for Der Werkintegritätsschutz im deutschen und US-amerikanischen Recht

Example text

51. 21 Bappert S. 79, 156; Gieseke, Vom Privileg, S. ; Grohmann S. 2; Heidmeier S. ; Schack Rn. 97; Schickert S. 75. 22 Federle S. 15; Heidmeier S. 32. 14 15 1. 25 Nun konnten große Bücherauflagen mit vergleichsweise wenig Aufwand gedruckt werden, was zu einer wachsenden Konkurrenz auf dem Markt führte und die Amortisation der getätigten Investitionen durch den Absatz der Bücher erschwerte. Im Zusammenhang mit der neuen Vervielfältigungstechnik stellten sich deshalb plötzlich ganz andere rechtliche Fragen.

Rn. 16; Krüger-Nieland, FS Hauß, S. 215, 224. 126 Schricker/Dietz Vor §§ 12 ff. Rn. 16a. 127 Vgl. BGH GRUR 1994, 191, 203 f. – Asterix-Persiflagen; Wandtke/Bullinger/ Bullinger Vor §§ 12 ff. UrhG Rn. 20; Rehbinder Rn. 393. 121 2. Kapitel: Das Recht auf Werkintegrität Ziel des zweiten Kapitels ist es, das im UrhG verankerte System des Werkintegritätsschutzes verständlich zu machen. Zunächst wird das Verhältnis der änderungsrechtlichen Vorschriften zueinander geklärt. Danach erfolgt eine Darstellung der einzelnen Voraussetzungen des Entstellungs- und Beeinträchtigungsverbots des § 14 UrhG.

22 Federle S. 15; Heidmeier S. 32. 14 15 1. 25 Nun konnten große Bücherauflagen mit vergleichsweise wenig Aufwand gedruckt werden, was zu einer wachsenden Konkurrenz auf dem Markt führte und die Amortisation der getätigten Investitionen durch den Absatz der Bücher erschwerte. Im Zusammenhang mit der neuen Vervielfältigungstechnik stellten sich deshalb plötzlich ganz andere rechtliche Fragen. 26 Wem sollte das Recht zur Vervielfältigung und Veröffentlichung zustehen? Dem Autor als Schöpfer, dem Verleger als Träger des finanziellen Risikos oder der Öffentlichkeit zur Förderung von Bildung?

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 21 votes