Die Krankheitserfinder. Wie wir zu Patentien gemacht werden by Jörg Blech

By Jörg Blech

Show description

Read Online or Download Die Krankheitserfinder. Wie wir zu Patentien gemacht werden GERMAN PDF

Similar german_1 books

Nachhaltigkeit in der Post Merger Integration

Jürgen F. Studt untersucht qualitativ und quantitativ, ob und inwieweit ein Change-Management-Ansatz organisationstheoretisch unterlegt werden kann und wie sich die Nachhaltigkeit eines Ansatzes in der PMI erreichen lässt. Als Fallstudie dient die Übernahme von Veba Oel und Aral durch BP, die er in der Leitung des Integrationsteams begleitete.

Additional info for Die Krankheitserfinder. Wie wir zu Patentien gemacht werden GERMAN

Sample text

Niedergelassene Mediziner und Krankenhausärzte werden regelrecht überrannt von Vertretern der Industrie. 000 Pharmareferenten. 000 Pharmareferenten. Die Zeit, die ein Arzt sich für die vielen und meist ungebetenen Besucher nehmen kann, ist aufgrund des gewaltigen Andrangs so knapp geworden, dass sie sich verkaufen lässt. Dieses Geschäft betreibt beispielsweise die Firma Time-Concepts mit Sitz im US-Bundesstaat Kentucky. Zum Preis von jeweils 105 Dollar vermittelt sie Pharmareferenten ein Zehn-Minuten-Gespräch mit einem Doktor.

38 Prozent waren Berater oder direkte Angestellte der Pharmafirmen. 6 Prozent von ihnen hielten Aktien der Firmen. Und von allen ausgewerteten Leitlinien fand sich keine einzige, die unabhängig von Arzneimittelherstellern entstanden wäre. »Alles in allem scheint es ein hohes Maß an Wechselwirkungen zwischen den Autoren klinischer Leitlinien und der pharmazeutischen Industrie zu geben«, konstatiert Allan Detsky nüchtern. « Die kritischen Mediziner fordern etwas, das eigentlich ganz selbstverständlich erscheint: Sämtliche Interessenkonflikte der Autoren sollten in der Zukunft in ärztlichen Leitlinien aufgelistet werden.

Nicht immer treten sie so offen in Erscheinung wie etwa der potente Pelé oder Karin Stoiber, die Frau des bayerischen Ministerpräsidenten, die im Oktober 2002 als Schirmherrin für den Welt-Osteoporose-Tag in München fungierte. Die amerikanische PR-Agentin Amy Doner Schachtel hat einen Beruf daraus gemacht, prominente Zeitgenossen ganz diskret vor den Karren der Pharmaindustrie zu spannen. Die bekannten Gesichter reden in der Öffentlichkeit über weniger bekannte Krankheiten – wofür viele der Promis Honorare kassieren.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 22 votes