Marketing und Vertrieb mit dem Internet: Ein Leitfaden für by Anita Berres

By Anita Berres

Einen schnellen Überblick über das web und seine Möglichkeiten für advertising und Vertrieb in mittelständischen Unternehmen vermittelt dieses Buch. Sie erfahren das Notwendigste über die Entwicklung des net und einige technologische Grundlagen. Das Wesentliche aber sind die praxisrelevanten Checklisten, damit Sie Ihr Internet-Potential effizient und zügig ausnutzen. Außerdem können Sie von den Erfahrungen verschiedener Unternehmen, die hier gegenübergestellt werden, profitieren. Nach dieser Lektüre können Sie Risiken und capability eines Internet-Zuganges ("aktive" Präsenz bzw. "passive" Teilnahme) für Ihr eigenes Unternehmen einschätzen, bzw. haben ein praktisches Grob-Raster für Ihr Vorgehen. Fachgebiet: Kommunikation Interessenten: Anwendung

Show description

Read Online or Download Marketing und Vertrieb mit dem Internet: Ein Leitfaden für mittelständische Unternehmen PDF

Similar marketing books

Marketing und Vertrieb mit dem Internet: Ein Leitfaden für mittelständische Unternehmen

Einen schnellen Überblick über das net und seine Möglichkeiten für advertising and marketing und Vertrieb in mittelständischen Unternehmen vermittelt dieses Buch. Sie erfahren das Notwendigste über die Entwicklung des web und einige technologische Grundlagen. Das Wesentliche aber sind die praxisrelevanten Checklisten, damit Sie Ihr Internet-Potential effizient und zügig ausnutzen.

Zombie Loyalists: Using Great Service to Create Rabid Fans

Advertising and PR specialist Peter Shankman has been operating with the largest businesses on this planet to create what he calls “Zombie Loyalists,” fervent lovers that aid businesses hugely elevate their buyer base, model know-how, and most significantly, profit. in the end, why in case you need to inform the area how striking you're if you happen to may have your latest consumers do it for you?

The Wallet Allocation Rule: Winning the Battle for Share

Client Loyalty isn't really adequate. develop Your percentage of Wallet!  The pockets Allocation Rule is a progressive, definitive consultant for profitable the conflict for proportion of consumers' hearts, minds, and wallets. sponsored by way of rock-solid technological know-how released within the Harvard enterprise evaluate and MIT Sloan administration overview, this landmark publication introduces a brand new and conscientiously verified approach--the pockets Allocation Rule--that is confirmed to hyperlink to an important degree of purchaser loyalty: percentage of pockets.

Extra info for Marketing und Vertrieb mit dem Internet: Ein Leitfaden für mittelständische Unternehmen

Example text

Gopher ist rein textorientiert und kann keine Graftken und keinen Ton darstellen. Es ist ein listenorientiertes System, wobei jeder Unterpunkt mit anderen Objekten verkniipft ist. WAIS (Wide Area Information Server) ist ein Dokument auf Hypertext-Basis, das durchsucht werden kann. WAIS ist damit ein System, das eine einfache Volltextsuche in den weltweit verteilten Dokumenten und Datenbanken des Internet ermoglicht. Es eignet sich sehr gut fiir eine Stichwortsuche nach ganz speziellen Themen. Auf Informationssuche kann man sich auch mit Gopher begeben: Fiir den Zugriff auf die umfangreichen Informationen im Internet hat sich der Gopher als ein sehr universelles Werkzeug zum Datenzugriff etabliert.

Nein 10Ja Wenn Sie keln LAN einsetzen, konnen Sie natOrlich auch nicht Mulliple-U",,-Accounts haben, sprich, nicht mehrere Benutzer konnen glekhzeitig in das Internet. Welches Modem bzw. wollen Sie ISDN nutzen? 000 Baud 0 ... Je hoher die Baud-lahl (Bits per Second), desto schneller die DatenObertragung. Das Geld, das Sie in die potentiel~ Geschwindigkeit Ihres Zugangs steeken. sparen Sie bei den laufenden Kosten dutch die Datenubertragung! Wobel natOrlith das schneUtse Modem nur so viel ubenragen kann.

R. zuerst Subscribe stehen und dann der Name der Mailing-Liste, in der Sie sich einschreiben wollen. 4 Dienste des Internet 27 die Digest- oder Request-Version einer Mailing-Liste angefordert wird. Darin werden nur die wiehtigen Mails zu interessanten Themen zusammenfaBt. Bei all den Vorzfigen, die der E-Mail-Dienst im Internet aufweist, sollten Sie aber auch folgendes wissen: - E-Mail ist nicht absolut sieher. Ihre Nachrichten konnen von anderen gelesen werden (System-Administratoren oder Personen mit Zugangsberechtigung).

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 12 votes